9,00 g Fett
0,00 g ungesättigte Fettsäuren
74,00 g Kohlenhydrate
3,33 g Zucker
0,00 g Laktose
0,74 g Fruktose
1,15 g Salz
0,00 g Cholesterin

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und Besonderheiten zu Kartoffelchips (verzehrsfertig) energiereduziert

gekauft am 13.08.2018 bei Kaufland für 1,99 €.

406 Kilokalorien pro 100 Gramm

Proteine / Eiweiß:
6,3 g
Kohlenhydrate:
74,0 g
Zucker:
3,3 g
Fett:
9,0 g
Ballaststoffe:
4,2 g
Cholesterin:
0 mg
Alkohol (Ethanol):
0,0 g
Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
4,3 g
einfach ungesättige Fettsäuren:
0,0 g
mehrfach ungesättige Fettsäuren:
0,0 g
Omega-3-Fettsäuren:
0,0 g
Mineralstoffe
Calcium:
37 mg
Magnesium:
56 mg
Phosphor:
130 mg
Kalium:
1,190 mg
Natrium:
1,000 mg
Spurenelemente
Eisen:
2100,0 µg
Zink:
800,0 µg
Kupfer:
220,0 µg
Iod (Iodid):
10,0 µg
Mangan:
460,0 µg
Fluorid:
30,0 µg
Vitamine
Vitamin A:
0,000 mg
Vitamin D:
0,000 mg
Vitamin C:
48,400 mg
Vitamin B1 (Thiamin):
0,190 mg
Vitamin B2 (Riboflavin):
0,070 mg
Vitamin B3 (Niacin-Nicotinsäure):
0,000 mg
Vitamin B6:
0,890 mg
Vitamin B12:
0,000 mg
QuelleMax Rubner-Institut i. A. des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
das spricht für Kartoffelchips (verzehrsfertig) energiereduziert

→ keine Laktose enthalten

→ kein Cholesterin enthalten

mögliche Unverträglichkeiten

→ 9,0 g Fett

→ 1,2 g Salz!

→ 0,74 mg Fructose

 

Nachhaltigkeit (Energiebedarf / CO2-Foodprint / bedrohte Art / Fanggebiet):
CO2-Emmission bei der Produktion rund 0,5 kg und ca. 2,5 kg bei Transport, Verkauf, Zubereitung und Müllentsorgung pro Kilogramm konsumierter Kartoffeln

Kaufen Sie am besten nur Bio-Kartoffeln, denn beim herkömmlichen Anbau von Kartoffeln werden viele Pestizide verwendet, die dann in der Schale und auch noch darunter angereichert sind. Bei Bio-Kartoffeln sollten Sie auch die Schale mitessen, da hier Balaststoffe sowie die Hälfte der Antioxidantien enthalten sind. Essen Sie nur gut durcherhitzte Kartoffeln, weil nur durch Erhitzen die enthaltenen giftigen Lektineunschädlich gemacht werden. Diabetiker sollten Kartoffeln vorzugsweise mit Fett und/oder Essig und nach eintägigem Ruhen der gekochten Kartoffeln verzehren - beispielsweise als Kartoffelsalat! Das hat den Vorteil, das die Kohlenhydrate der Kartoffelstärke langsamer verwertet wird und so der glykämische Index sinkt. Die Kartoffel ist ein Nachtschattengewächs. Nachtschattengewächse enthalten Alkaloide, Nikotin und Lektine

weitere Quellenangaben

geeignet für das Ernährungskonzept → vegan